Der BMC bietet Campingfreunden Stellplätze für ihr Wohnmobil. Die Kosten betragen 15,00 Euro pro Nacht (All Inclusive). Darin sind alle Kosten für den Stellpaltz enthalten, inkl. Flatrate für Strom, Internet per WLAN, Dusche, WC und die Entworgung von Grau- und Schwarzwasser (Chemie-Toilette) sowie für Müll. Für einen optionalen Wohnmobillanhänger zahlen Sie zusätzlich 5,00 Euro pro Nacht.

Bitte sprechen Sie unseren Hafenmeister Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Mobil 0176-31671535

82px Zeichen 314.svg
82px Zusatzzeichen 1048 17.svg

gruendungsversammlung small Die Gründungsversammlung des BMC findet in der Gaststätte "Zur Therese" in Braunschweig am 27. Februar 1964 statt.
Sophienthal Kran
Neben der Gaststätte "Sophienruh" entsteht das Clubgelände bei Kanalkilometer 210,8 mit einem eigenen Portalkran. Dieser Kran mit einer Tragfähigkeit von 1,6 Tonnen ist so stabil, dass dieser noch heute am neuen Standort des BMC seinen Dienst verrichtet.

Erlaubniskarte Kapitän

Früher, da war das einfach. Das Wasserstraßenamt erteilte eine Erlaubniskarte und man konnte auf dem Mittellandkanal Motorboot fahren. Das ist eines Tages vorbei - ein Sportboot-Führerschein muss gemacht werden. Der BMC wird Ausbildungsstätte!

Führerschein
Immer mehr Mitglieder melden sich im BMC an und das Clubgelände in Sophienthal wird zu klein. Im Jahr 1970 wird der Mittellandkanal ausgebaut. Damit bietet sich die Chance, einen richtigen Sportboothafen zu errichten. Im Zuge der Kanalarbeiten wird ein Hafenbecken bei Kanalkilometer 217,5 ausgebaggert, das Platz für 18 Liegeplätze bietet.

Altes Hafenbecken

Wassersport wird immer beliebter und die Zahl der Mitglieder vom BMC steigt stetig. Nach 12 Jahren ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Eine Erweiterung des Hafenbeckens wird unabdingbar, ist aber kostenintensiv. Was tun? Die Mitglieder des BMC ermöglichen die Finanzierung des Ausbaus durch private Darlehen. Die notwendigen Baugenehmigungen werden eingeholt und so geht es schließlich ans Werk.

Zwei Jahre lang gleicht das Gelände des BMC einer Großbaustelle. Die Mitglieder müssen in Eigenarbeit und wahrlich im Schweiße ihres Angesichts den Höhenunterschied von mehreren Metern zwischen Beckengrund und dem Umland überwinden. Es  sind immense Mengen an Erdreich zu bewegen. Hafenvergrößerung
Am 1. Mai 1982 wird das neue Hafenbecken eröffnet. Bei der Einweihungsfeier fehlt keiner: Bürgermeister, Landtagsabgeordnete, Ratsherren, Wasserschutzpolizei, Vertreter vom Wasserschifffahrtsamt - alle, wirklich alle wollen das große Werk gebührend würdigen. Unter den Gästen sind die Yachtclubs aus Abbesbüttel, Celle, Fallersleben, Lauenburg, Osnabrück und Uelzen vertreten. Musikalisch gratulieren der Fallersleber Chanty-Chor, das Blasorchester der Feuerwehr Räbke und der Spielmanns- und Fanfarenzug Sandwüste.
Zeitungsbericht

Am 14. Mai 1994 wird das 30jährige Bestehen des BMC gefeiert. Die Braunschweiger Zeitung berichtet ausführlich:
30 Jahre BMC

Im Herbst 1994 wird festgestellt, dass sich die Wassertiefe extrem verringert hat. Ein reibungsloser Bootsbetrieb für die nächste Saison ist gefährdet. Um wieder eine Wassertiefe von 1,50 zu erreichen, wird 1995 das Hafenbecken ausgebaggert. Ausbaggern

Viele Clubkameraden haben Spaß am Wasserspaß gewonnen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Boote immer größer wurden. Zur Bootssaison 1998 kommt der BMC dem Wunsch einiger Mitglieder nach größeren Liegeplätzen nach und beauftragt die Firma Tauchmeyer mit der Umgestaltung einiger Liegeplätze. Dazu werden vier Dalben gezogen und drei Dalben gerammt und neu ausgerichtet. Die nun vorhandenen 39 Liegeplätze können mit größeren Booten belegt werden.

Im Laufe der Zeit wird die westliche Spundwand des Hafenbeckens durch eine bakterienverursachte Durchrostung derart stark geschädigt, dass im Jahr 2003 eine neue Spundwand gesetzt werden muss. Bei wahrhaft eisigen Temperaturen (mit Eisgang im Hafenbecken) begannen die Baumaßnahmen.

Spundwand Sanierung Spundwand Sanierung
Von 1998 bis 2001 bewirbt sich der BMC um die "Blaue Europa". Dieser Wettbewerb wird von der Stiftung für Umwelterziehung in Europa veranstaltet. Mit der Auszeichnung für besondere Leistungen in den Bereichen Umweltkommunikation und Umweltschutz wird eine Flagge verliehen, die bis 2001 auch im BMC weht. Blaue Flagge
 

Von rechts nach links: Frau Retemeyer (Bezirksbürgermeisterin), M. Schröter (Umweltbeauftragter des BMC), Herr Helmbold (Leiter der WSP Braunschweig), Rolf Liebetrau (1. Vorsitzender BMC), Peter Schulz (Hafenmeister)

 

Am 28. Februar 2004 feiert der BMC sein 40-jähriges Gründungsjubiläum. BMC-Festschrift
1. Vorsitzender

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 05324-71977
Mobil 0171-7866178

2. Vorsitzender

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 05331-75508
Mobil 0171-5539804

Schatzmeister

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 05141-933510  
Mobil 0152-53936423
Hafenmeister

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.  05303-1256
Mobil 0176-31671535
Sportwart

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.
Mobil
foto 100x100
Schriftführer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 05344-205668
Mobil 01577-3992079
Beisitzer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0531-2338697
Mobil 0160-91640973

Der BMC liegt am Nordufer des Mittellandkanals bei Kilometer 217,5. Nutzen Sie Google Maps um den Weg zu uns zu finden.

Google Maps


Koordinaten der Hafeneinfahrt

N52°18.679' E010°27.154' 65 m über NN

Stadtportrait Braunschweig

Braunschweig, die Stadt Heinrichs des Löwen, ist eine in mehr als 1000 Jahren gewachsene Stadt, in der die Geschichte greifbar ist. In reizvoller Wechselwirkung hierzu stehen die modernen Bauten, die die Präsenz der Architektur des 21. Jahrhunderts erkennen lässt. In der ausgedehnten Fußgängerzone laden lichtdurchflutete, überdachte Passagen mit eleganten Boutiquen und attraktiven Geschäften zum Bummeln ein. Die herrlichen Grünanlagen der Innenstadt, der Botanische Garten sowie die ausgedehnten Erholungsgebiete der Umgebung laden zum Entspannen und Erholen ein.

Braunschweig die Löwenstadt

Sehenswürdigkeiten

Braunschweig, mit ca. 250.000 Einwohnern ist die größte Stadt Südost-Niedersachsens und kulturelles sowie wirtschaftliches Zentrum der Region, verfügt über eine lebendige, interessante und abwechslungsreiche Innenstadt, die Sie mit ihren ausgedehnten Fußgängerzonen zum näheren Kennenlernen einlädt. Fünf Traditionsinseln und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten erwarten Sie. Genießen Sie die reizvollen und malerischen Kulissen der Innenstadt, verbunden durch Straßen, Gassen und Passagen mit zahlreichen Cafes, Boutiquen und Fachgeschäften.

Braunschweig bietet...

…Tag für Tag ein abwechslungsreiches Programm. Veranstaltungen für jeden Geschmack, das Staatstheater mit seiner mehr als 300 Jahre alten Geschichte, die Hochschule für Bildende Künste als Ursprung der jungen Kunstschaffenden, Kulturschätze in den zahlreichen Museen - Braunschweigs Kulturleben ist facettenreich und spannend. Vergangenheit und Gegenwart reichen sich die Hände. Ein Weg hierher lohnt sich immer!

Der Stadtteil Watenbüttel bietet…

…den Gastliegern des Braunschweiger Motorboot Clubs nach einem 15-20 Minuten kurzen Fußmarsch Einkaufsmöglichkeiten für Lebensmittel, eine Tankstelle sowie mehrere Lokalitäten. Für einen umfangreichen Einkaufsbummel und die Besichtigung zahlreicher Sehenswürdigkeiten lädt die Stadt Braunschweig ein. Von der Haltestelle "Am Grasplatz" der Buslinie 416 erreichen Sie die Innenstadt (Haltestelle "Rathaus") innerhalb von 20 Minuten.

Fahrplan Line 416 "Am Grasplatz" Fahrplan Line 416 "Rathaus"
   



Weitergehende Fahrplaninformationen